Home / Geschichte / Menschen und Persönlichkeiten / Mustafa Kemal Atatürk

Mustafa Kemal Atatürk

Mustafa Kemal Atatürk
Mustafa Kemal Atatürk
Mustafa Kemal Atatürk

“Wenn nicht Männer und Frauen gemeinsam für ein Ziel arbeiten, sind die wissenschaftlichen und technischen Voraussetzungen für eine moderne Zivilisation nicht geschaffen” 10. November um 9:05 Uhr! Autos halten an – die Sirenen heulen. Eine Minute lang steht die ganze Türkei still – Menschen bleiben auf offener Straße stehen. Sie Gedenken dem Menschen der aus den Trümmern des Osmanischen Reiches, nach dem ersten Weltkrieg die moderne türkische Republik gegründet hat! Mustafa Kemal Atatürk, Sari Zeybek: der blonde Kämpfer mit strahlend blauen Augen, hat einer verlorenen Nation eine Identität gegeben!

Mustafa Kemals Kindheit und sein Aufstieg

Geboren wurde Mustafa 1881, als Sohn von Ali Rıza Efendi und Zübeyde Hanım in Thessaloniki, welches zur seinerzeit zum Osmanischen Reich gehörte. Sein Geburtshaus dient heute als Museum und liegt direkt neben dem türkischen Generalkonsulat. Mustafa wuchs in armen Verhältnissen auf. Vier von fünf seinen Geschwistern starben während seiner Kindheit. Während seiner Schulausbildung starb 1888 auch sein Vater, so dass er eine Weile bei auf einem Bauernhof seines Onkels lebte. Er kehrte nach einiger Zeit zurück und beendete seine Schule. Im Alter von zwölf Jahren wechselte er zu einer Militärschule. Hier absolvierte er die Abschlussprüfung als viertbester und erhielt von seinem Mathematiklehrer den Beinamen Kemal, was “der Vollkommene” bedeutet. Fortan hieß Mustafa, Mustafa Kemal – Nachnamen gab es im Osmanischen Reich noch nicht. Mustafa Kemal zeichnete sich durch seine Intelligenz, Mut und seinen Erfolg aus. Er stieg rasch in die Führungspositionen der osmanischen Armee auf. Seinen größten Ruhm erlangte Mustafa Kemal, während des Ersten Weltkrieges, bei der Schlacht um Canakkale(Gallipoli). Franzosen, Engländer und Australier mussten zahlreiche Verluste hinnehmen und hatten es dennoch nicht geschafft die Kontrolle über die Meerenge zu gewinnen. Mustafa Kemal und seine Waffenbrüder zwangen den Feind so zum Rückzug! Durch seine Intelligenz und analytische, taktischen Denkvermögens erreichte er fast in allen Schlachten den Sieg.


Sari Zeybek: Atatürk Music by Fahir Atakoğlu

Der türkische Befreiungskrieg

Mustafa Kemal Atatürk als Staatsmann
Mustafa Kemal Atatürk als Staatsmann

Doch als am 31. Oktober 1918 das Osmanische Reich schließlich bedingungslos kapitulieren musste, wurde Mustafa Kemal vom Osmanischen Sultan beauftragt das gesamte Osmanische Reich zu entwaffnen. Vor allem in Zentralanatolien gab es immer wieder Aufstände gegen die Siegermächte Großbritannien, Frankreich, Italien und Griechenland, die das Osmanische Reich unter sich aufteilen wollten. Im Jahre 1919 sollte daraufhin die Entwaffnung beginnen, so wurde Mustafa Kemal im Frühjahr mit einem Schiff nach Samsun, einer Stadt am Schwarzemeer geschickt. Am 19 Mai 1919 erreichte Mustafa Kemal Samsun. Doch anstatt er hier die Waffen einsammelte, rekrutierte er Soldaten um eine organisierte Widerstandsbewegung zu starten. Es begann der türkische Befreiungskrieg. Der türkische Befreiungskrieg endet siegreich mit der Unterzeichnung des Lausanner Vertrages am 24. Juli 1923. Am 29. Oktober rief Mustafa Kemal die Republik aus. Er gründete die Sozialdemokratisch orientierte Partei, CHP – Cumhuriyet Halk Partisi. Er war ein sehr charismatischer und vor allem ein sehr intelligenter Mensch, der stets die Industrie, die Wissenschaft und die neuen Technologien zu fördern mochte. Mustafa Kemal erhält den Beinahmen Atatürk: Vater der Türken. Ohne Atatürk hätte sich die Türkei sicherlich nicht so schnell auf den langen Weg hin zum westlichen Industriestaat gemacht.

Mustafa Kemal Atatürk betet bei Eröffnung einer Firma. Ihm war die Industrialisierung und der Fortschritt sehr wichtig.
Mustafa Kemal Atatürk betet bei Eröffnung einer Firma. Ihm war die Industrialisierung und der Fortschritt sehr wichtig.

Einige seiner Reformen:

– Einführung schweizerischen Zivil- und des italienischen Strafrechts
– Trennung zwischen Staat und Religion, Laizismus
– Frauen wurde das Wahlrecht zugestanden
– Förderung neuer Technologien und der Industrie
– Einführung der lateinischen Schrift
– Übernahme des gregorianischen Kalenders
– Verbot der Polygamie
– Familiennamen wurden gesetzliche Pflicht.

Atatürk heiratete 29. Januar 1923, Latife Hanim. Die Ehe dauerte bis 5. August 1925 – die Gründe für die Scheidung sind unbekannt. Mustafa Kemal adoptierte sechs Kinder, darunter auch Sabiha Gökcen, die später als die erste Kampfpilotin in die Weltgeschichte einging. 1937 stiftete Atatürk einen Teil seiner Grundbesitze, seine Bauernhöfe und Schatzkammer an verschiedene Wohltätige Organisationen. Zu den Diktatoren wie Hitler und Mussolini hielt Atatürk Abstand. Er verhalf sogar vielen von der NS-Herrschaft entflohenen Flüchtlingen ein neues zu Hause in der Türkei. Einer der berühmtesten Flüchtlinge war der spätere Bürgermeister von Berlin, Ernst Reuter. Einige orientalistische, vor allem islamisch extremistische Kreise versuchen Atatürk, ohne handfeste Quellen, einige Zitate zuzuschreiben, in dem Atatürk angeblich den Islam und den Propheten verabscheut. Der Wahrheitsgehalt ist nicht ernst zu nehmen, die Quellen sind fragwürdig! Atatürk hatte nie vor den Islam abzuschaffen. Er wollte nur die Trennung von Religion und Staat hin zu einem modernen Staat. Am 10. November 1938 starb Atatürk in seinem Zimmer im Dolmabahce Palast. Die Uhr in seinem Sterbezimmer zeigt heute die Uhrzeit 9:05 Uhr an.

Mustafa Kemal Atatürks Unterschrift
Mustafa Kemal Atatürks Unterschrift

Wichtige Gedenkstätten und Denkmäler:

– Das Geburtshaus Atatürks in Thessaloniki ist heute ein Museum
– Zahlreiche Denkmäler im gesamten Land
– Sein-Anitkabir Mauseoleum in Ankara
– Dolmabahçe-Palast: Museum Atatürks Arbeits- und Sterbezimmer Teil des Museums.
– Denkmal auf der ANZAC Parade in der australischen Hauptstadt Canberra (1985)
– Die Mustafá Kemal Atatürk-Straße in Santo Domingo, Dominikanische Republik
– Die Atatürk-Gedenkstätte in Wellington, Neuseeland
– Nach ihm benannte Straßen in Indien (Neu-Delhi), Bangladesh (Dhaka) und Pakistan (Islamabad, Larkana)

Zitate von und über Atatürk

“Wenn nicht Männer und Frauen gemeinsam für ein Ziel arbeiten, sind die wissenschaftlichen und technischen Voraussetzungen für eine moderne Zivilisation nicht geschaffen”

Atatürks Brief, gewidmet an die Mütter Australiens und Neuzeeland:
„Ihr Mütter, die Ihr eure Söhne aus weit entfernten Ländern gesendet habt – wischt euch Eure Tränen ab. Eure Söhne liegen nun an unserer Brust, in Frieden. Nachdem sie ihr Leben in diesem Land verloren haben, sind sie nun auch unsere Söhne geworden.

“Friede zu Hause, Friede auf der Welt”

M.K. Atatürk

Zitate über Atatürk

– “Atatürk gehörte zu den wenigen Staatsmännern nach 1918, die sich durch Mäßigung, Weitsicht und vorwärtsweisende Ideen auszeichneten und nicht durch Ressentiments die geringen Chancen verspielten, die es gab, diesen labilen Nachkriegsfrieden zu retten.” – Walther Leisler Kiep, Atatürk in deutscher Sicht, Köln 1982

– “Der Name „Atatürk“ erinnert mich an die historischen Siege eines der größten Männer dieses Jahrhunderts, an seine schöpferische Fähigkeit zu regieren, an seine Weitsicht, an seinen großen Mut und an sein Können als Soldat.“ – John F. Kennedy 1963, Halil Gülbeyaz: Mustafa Kemal Atatürk. Vom Staatsgründer zum Mythos, Parthas-Verlag, Berlin, 2004, S.228

– “Atatürk veränderte den Lauf der Geschichte und schuf eine neue Geschichte. Er vereinte das türkische Volk mit der neuen Welt, ohne dabei die Türkei und das türkische Volk von ihrem geschichtlichen Erbe zu trennen. Er wandelte ein Reich in eine Republik um. Sein Aufruf: Friede in der Heimat, Friede in der Welt hallt nicht nur in der Türkei, sondern auch in der Welt noch nach.” – Shimon Peres in hebräischer Sprache im Ehrenbuch des Atatürk-Mausoleums Ankara, 11. November 2007. Siehe auch acturca.wordpress.com

– “Atatürk war aufs äußerste darauf bedacht, nicht mit irgendeiner Spielart einer faschistischen Bewegung in Verbindung gebracht zu werden. Als die faschistischen Regimes im Westen immer mehr Bedeutung gewannen, bemühte er sich, nicht mit ihnen in einen Topf geworfen zu werden.” – Nermin Abadan-Unat, “Movements of Women and National Liberation: the Turkish Case” in Journal of the American Institute for the Study of the Middle Eastern Civilisation, Vol. 1, Nr. 3/4 (1981), S. 4-16

Ölümünün 75.yilinda Atamızı sevgi,saygi ve özlem ile anıyoruz. O hepimizi seven bu sevgisini bizlere her sözünde belli eden, tüm hayatı savaş ve mücadele ile geçmiş gerçek bir dünya lideri. En büyük Türk . Ruhun şad, mekanın cennet olsun

Quellen:

[link]

– haberler.com/mustafa-kemal-ataturk
– atam.gov.tr
"Wenn nicht Männer und Frauen gemeinsam für ein Ziel arbeiten, sind die wissenschaftlichen und technischen Voraussetzungen für eine moderne Zivilisation nicht geschaffen" 10. November um 9:05 Uhr! Autos halten an - die Sirenen heulen. Eine Minute lang steht die ganze Türkei still – Menschen bleiben auf offener Straße stehen. Sie Gedenken dem Menschen der aus den Trümmern des Osmanischen Reiches, nach dem ersten Weltkrieg die moderne türkische Republik gegründet hat! Mustafa Kemal Atatürk, Sari Zeybek: der blonde Kämpfer mit strahlend blauen Augen, hat einer verlorenen Nation eine Identität gegeben! Mustafa Kemals Kindheit und sein Aufstieg Geboren wurde Mustafa 1881, als…

Wie Hilfreich ist dieser Beitrag?

Sterne

Bitte bewerte diesen Beitrag oder kommentiere ihn.

User Rating: Be the first one !

Über Sultanahmet

Profilbild von Sultanahmet
Hallo, ich bin ein begeisterter Istanbul Fan. Daher bin ich fast jedes Jahr vor Ort in Istanbul. Dort besuche ich meine Freunde und meine schließlich meine Lieblingsstadt Istanbul. Sollten euch meine Artikel gefallen oder ihr habt noch fragen könnt ihr mich gerne kontaktieren. :)

Schreibe einen Kommentar

Oder