Sufimusik

Sema - der Tanzder Ektase. Bildquelle: Vikipedi
Sema - der Tanzder Ektase. Bildquelle: Vikipedi
Sema – der Tanzder Ektase.
Bildquelle: Vikipedi

„Zeige dich entweder so wie du bist oder sei, wie du dich zeigst“. Die tanzenden Derwische sind der Klassiker jeder türkischen Kulturreise! Derwische gehören zum toleranten, islamischen Sufismus an. Der Sufismus gilt als Quelle der Toleranz, Poesie, religiöse Inspiration und der Weisheit. Der Mevlevi-Orden in der Türkei ist heute eine der bekanntesten Bruderschaften der Sufis überhaupt. Begründer dieses Ordens war Mevlana Celalettin Rumi(1207-1273), der seinerzeit in Konya, Zentralanatolien lebte.

Sema, der Tanz der Ektase

Den Tanz, also die religiöse Zeremonie nennt man “Sema”. Der Tanz wird in den sogenannten Mevlihanes abgehalten. Die Tänzer tragen am Anfang der Sema einen schwarzen Umhang über einem weißem Gewand und einen langen Hut, Sikke genannt. Der schwarze Umhang symbolisiert das Grabtuch und der Hut den Grabstein. Nach der Segnung durch den Scheich (Erkenunngsmerkmal rotes Fell) – der den Mittelpunkt der Welt darstellen soll – legen die Derwische den schwarzen Umhang ab und fangen an sich zu drehen. Das Ablegen des Grabtuches symbolisiert die Wiederauferstehung. Der Derwisch dreht sich so schnell im Kreis, dass er nach einiger Zeit in einen ekstaseartigen Zustand versetz wird. Dabei zeigen die Tänzer mit der rechten Hand nach oben um vom Himmel Gottes Segen zu erhalten und die linke Hand auf den Boden um Gottes Segen an die Menschheit weiterzugeben. Es ist eine körperlich-intensive Methode, Zikr gennant, um mit Gott in Kontakt zu treten.

Mystisch, Meditativer Klang: die Ney

Die Ney ist ein türkisch-persisches Musikinstrument. Es ist eine Querflöte mit sechs Löchern auf der Vorderseite und einem Griffloch auf der Rückseite. Die Ney wird in der Regel aus Bambus gemacht. Ihr Klang ist mystisch, meditativ. Sie kann Stimmungen wie Sehnsucht, Leidenschaft oder Zerrissenheit ausdrücken. Der Mevlevi-Zikr wurde im Jahr 2005 in die UNESCO-Liste der Meisterwerke des mündlichen und immateriellen Erbes der Menschheit aufgenommen.

Liste weiterer türkische Meisterwerke des mündlichen und immateriellen Erbes der Menschheit der UNESCO

• 2003 – Die Kunst der Meddah-Epenerzähler (lustige Geschichten in theatralischer Form mit Gesangseinlagen)
• 2005 – Die Semâ-Zeremonie des Mevlevi-Ordens
• 2009 – Das Karagöztheater
• 2009 – Die Tradition des Âşıklık, eine Art von Volksbarden
• 2010 – Die Tradition der Sohbets, Zusammenkünften von Männern, bei denen gesungen, gespielt und getanzt wird
• 2010 – Die Semah-Zeremonie der Aleviten
• 2010 – Der Öl-Ringkampf

Der musikalische Ablauf steht bei jeder Sema streng fest. Es beginnt mit einem Lob und Preislied auf den Propheten: Naat-ı Mevlâna, gefolgt von einer freien musikalischen Improvisation der Ney: Taksim. Den Hauptteil bildet der Selam (= Gruß) und begleitet die Derwische beim Tanz. Den Abschluss bilden: Son Pesrev (Letzer Pesrev), Son Yürük Semai und schließlich son Takim sowie ein letztem gemeinsamen Gebet.


Sufi Mystic Music Istanbul Tour
Sufi Healing Music – Segah Peşrev(Osman.*1816)-against depressive disorder & Insomnia

Die Galata Mevlihanesi in Istanbul

Die Galata Mevlevihanesi befindet sich im Stadtteil Beyoglu auf der Galip Dede Straße. Führer hatte es eine Funktion als Mevlihane, heute dient es als Museum und Veranstaltungsort. Erbaut wurde dieses Bauwerk unter Sultan II.Bayezid um das Jahr 1491. Umfangreiche Renovierungsarbeiten wurden in den Jahren 1765, 1819,1835 und 1855 durchgeführt.

Museum seit 27 Dezember 1975

Seit 27 Dezember 1975 ist dieser Ort ein Museum für die Literatur des Diwans, also der alt türkischen Literatur und der Kunst. An jeden zweiten Freitag und am letzten Freitag eines Monats treten die Derwische zum traditionellen Sema auf. Touristen bekommen die Tickets vor Ort oder können vorher telefonisch Tickets reservieren.

Galata Mevlihanesi
Galip Dede Caddesi No: 15 Tünel-Beyoglu
(0212)245 41 41
Öffnungszeiten: 9:30 -17
Dienstag geschlossen
Eintritt: unterschiedlich

Zitate von Mevlana:

“Komm, komm, komm…
wer auch immer du bist, Wanderer, Götzenanbeter,
du, der du den Abschied liebst, es spielt keine Rolle.
Dies ist keine Karawane der Verzweiflung.
Komm, auch wenn du deinen Schwur tausendfach gebrochen hast.
Komm, komm noch einmal, uns gehört das Portal der Hoffnung, komm…”

Mevlana Dschalal ad-Din ar-Rumi * 1207

Zeig dich entweder so, wie du bist oder sei so, wie du dich zeigst
Olduğun Gibi Görün ya da Göründüğün Gibi Ol

“Sei wie ein reißender Fluss bei ständiger Freigiebigkeit und Hilfe.
Sei wie die Sonne im Verbreiten von Erbarmen und Güte.
Sei wie die Nacht im Verdecken der Fehler von anderen.
Sei wie ein Toter bei Fanatismus und Wut.
Sei wie der Erdboden in Bescheidenheit und Genügsamkeit.
Sei wie das Meer in Geduldsamkeit.
Zeig dich entweder so wie du bist oder sei so wie du dich zeigst.”

Mevlana Dschalal ad-Din ar-Rumi * 1207

„Zeige dich entweder so wie du bist oder sei, wie du dich zeigst“. Die tanzenden Derwische sind der Klassiker jeder türkischen Kulturreise! Derwische gehören zum toleranten, islamischen Sufismus an. Der Sufismus gilt als Quelle der Toleranz, Poesie, religiöse Inspiration und der Weisheit. Der Mevlevi-Orden in der Türkei ist heute eine der bekanntesten Bruderschaften der Sufis überhaupt. Begründer dieses Ordens war Mevlana Celalettin Rumi(1207-1273), der seinerzeit in Konya, Zentralanatolien lebte. Sema, der Tanz der Ektase Den Tanz, also die religiöse Zeremonie nennt man "Sema". Der Tanz wird in den sogenannten Mevlihanes abgehalten. Die Tänzer tragen am Anfang der Sema einen schwarzen…

Wie Hilfreich ist dieser Beitrag?

0

Sterne

Bitte bewerte diesen Beitrag oder kommentiere ihn.

User Rating: Be the first one !

Über Sultanahmet

Profilbild von Sultanahmet
Hallo, ich bin ein begeisterter Istanbul Fan. Daher bin ich fast jedes Jahr vor Ort in Istanbul. Dort besuche ich meine Freunde und meine schließlich meine Lieblingsstadt Istanbul. Sollten euch meine Artikel gefallen oder ihr habt noch fragen könnt ihr mich gerne kontaktieren. :)

Siehe auch

Janitscharenmusik

Janitscharen: (türkisch yeniceri: neue Truppe) war die gefürchtet Elitetruppe des osmanischen Heeres. Sie wurde Mitte …

Schreibe einen Kommentar

Oder