Home / Aktuelle Nachrichten / Reisen nach Trabzon, die Perle am Schwarzenmeer

Reisen nach Trabzon, die Perle am Schwarzenmeer

Sumela-Kloster (türkisch Sümela Manastırı auch Meryem Ana ist ein ehemaliges griechisch-orthodoxes Kloster aus byzantinischer Zeit in Maçka (Provinz Trabzon). Der Name stammt vom griechischen Melas (Schwarz), nach dem griechischen Namen des Berges, in dessen Felswand das Kloster gebaut wurde.
Sumela-Kloster (türkisch Sümela Manastırı auch Meryem Ana ist ein ehemaliges griechisch-orthodoxes Kloster aus byzantinischer Zeit in Maçka (Provinz Trabzon). Der Name stammt vom griechischen Melas (Schwarz), nach dem griechischen Namen des Berges, in dessen Felswand das Kloster gebaut wurde.
Sumela-Kloster (türkisch Sümela Manastırı auch Meryem Ana ist ein ehemaliges griechisch-orthodoxes Kloster aus byzantinischer Zeit in Maçka (Provinz Trabzon). Der Name stammt vom griechischen Melas (Schwarz), nach dem griechischen Namen des Berges, in dessen Felswand das Kloster gebaut wurde.

Reisen nach Trabzon: Trabzon (früher Trapezunt), ist eine große Hafenstadt im Nordosten der Türkei am Schwarzenmeer. Sie hat ca. 820.000 Einwohner. Für einen kleinen Ausflug von Istanbul aus sollte man das Flugzeug nehmen. Die Flugdauer von Istanbul nach Trabzon dauert ca. 1 Stunde – mit dem Auto dauert die Reise ca. 11 Stunden. Trabzon gilt als Umschlagplatz für den Export von im Umland angebauten Haselnüssen, Tee und Tabak. Weitere Einnahmequelle ist der Tourismus. Sie ist eine lebendige, geschichtsträchtige Stadt mit guten Einkaufsmöglichkeiten mit Alpencharakter und Wandermöglichkeiten. Trabzon gilt wie Odessa, als die Perle am Schwarzenmeer. Trabzon hat viele Sehenswürdigkeiten zu bieten. Natur und Moderne treffen auf Jahrtausende alte Geschichte. In Sommermonaten ist die Stadt heiß und hat eine hohe Luftfeuchtigkeit. Abkühlung findet man in den Yaylas (Bergen/ Plateaus). Der Zigana-Pass (türkisch Zigana Geçidi), hat beispielsweise eine Die Passhöhe von 2032 m. Reisen nach Trabzon kann man auch aus Pauschalreisen buchen.

Trabzon eine geschichtsträchtige Stadt

Uzungöl (Deutsch: „langer See“) ist ein See im Landkreis Çaykara.

Die Aufzeichnungen für erste Besiedlungen gehen zurück auf das 6. Jahrhundert vor Christus. Hier siedelten sich damals milesische Einwanderer an. Trapezos entwickelte sich zu einem wichtigen Handelsplatz, da hier Karawanen-Routen auf Schiffsrouten trafen. Im 26. Oktober 1461 eroberten die Osmanen unter Fatih Sultan Mehmet die Stadt.

Reisen nach Trabzon: Top 10 Sehenswürdigkeiten

Hier sind einmal die Top 10 Sehenswürdigkeiten für Trabzon aufgelistet. Es gibt auch ein Tourism İnformation Office (Turizm Danişma, Tel.:+90 462 3264760) an dem man sich wenden kann. Hier gibt es auch einen kostenlosen Stadtplan und Museumsführer.

1. Sumela Manastiri (Kloster)

Sumela-Kloster (türkisch Sümela Manastırı auch Meryem Ana ist ein ehemaliges griechisch-orthodoxes Kloster aus byzantinischer Zeit in Maçka (Provinz Trabzon). Der Name stammt vom griechischen Melas (Schwarz), nach dem griechischen Namen des Berges, in dessen Felswand das Kloster gebaut wurde.

2. Atatürk Köskü ( Rezidenz)

Das Trabzon Atatürk Köskü (Kiosk=Rezidenz) liegt in einem kleinen Pinienhain im Bezirk Soğuksu. Es wurde zu Beginn des 20. Jahrhunderts erbaut und blieb nach 1923 in der Staatskasse. Atatürk war während seiner Besuche in Trabzon in den Jahren 1934 und 1937 in diesem Herrenhaus untergebracht. Nach seinem Tod wurde es mit den damals von der Gemeinde Trabzon verwendeten Gegenständen geschmückt und als „Atatürk-Museum“ für Besucher geöffnet. Der Kiosk ist eta 5 bis 10 Minuten von der Innenstadt von Trabzon entfernt.

3. Uzungöl (See)

Uzungöl (Deutsch: „langer See“) ist ein See im Landkreis Çaykara. Sie ist ca. 100 km zur Innenstadt von Trabzon entfernt. Er ist durch einen Erdrutsch entstanden, welcher das Bachbett zu einem Abdämmungssee im Tal des Haldizen-Bachs machte. Uzungöl ist ein großer Tourismusmagnet, vor allem für Arabische Touristen. Oben auf dem Berg gibt es noch einen guten Aussichtspunkt. Bei gutem Wetter unbedingt auf die Karester Yaylasi fahren.

Weiter Informationen folgen noch.

4. Hagia Sophia Museum

Die Hagia Sophia („Heilige Weisheit) ist eine ehemalige byzantinische Klosterkirche. Sie wurde im 13. Jahrhundert errichtet, als Trapezunt die Hauptstadt des gleichnamigen Kaiserreichs war. Während der Herrschaft der Osmanen im 16. Jahrhundert wurde sie als Moschee weiter genutzt. Nach der Restaurierung der erhaltenen Fresken, die unter einem weiß gestrichenen Wandputz freigelegt wurden, war das bedeutendste Baudenkmal der Stadt seit 1964 als Museum (Aya Sofya Müzesi) zugänglich. Seit 2012 ist die Hagia Sophia wieder eine Moschee umgewandelt.

5. Boztepe (Ausichtspunkt)

Boztepe ist ein beliebter Aussichtspunkt über der Stadt. Hier gibt es neben Geschichte auch zahlreiche Gastronomiebetriebe. Hier liegen auch am Steilhang des Boztepe die Sabas-Höhlenkirchen

6. Trabzon Kemeralti Sk.

Trabzon Kemeralti ist eine beliebte Einkaufsstraße in der Altsdat in Trabzon, im Basarstyle. Manch ein Schnäppchen kann man hier ergattern. Hier kaufen auch Einheimische ein.

7. Zigana Dagi/Pass

Der Zigana-Pass (türkisch Zigana Geçidi), hat eine Die Passhöhe von 2032 m. Sie verbindet die Städte Trabzon an der Schwarzmeerküste und Torul in Zentralanatolien miteinander. Die Straße führt nach Norden durch das Flusstal des Değirmendere. Im Süden liegt Torul im Tal des Harşit Çayı. Hier spürt man im Vergleich zur Innenstadt von Trabzon mindestens 10-15 Grad Temperaturunterschied.

8. Hacka Yaylasi

Das Hackali Plateau/Yayla liegt ca. 12 km südlich des Bezirkszentrums Düzköy auf einer Höhe von ca. 1800 m. Neben Kommunikations-, Essens- und Getränkeeinrichtungen stehen auf dem Plateau auch Übernachtungsmöglichkeiten zur Verfügung. Das Haçkalı-Baba-Grab auf dem Plateau ist für die Besucher geöffnet

9. Forum Trabzon Einkaufszentrum

Das Forum ist ein modernes Einkaufszentrum. Hier ahben auch viele Internationale Marken ein Geschäft.

10. Orta Mahalle,Akçaabat Häuser

Orta Mahalle in Akcabaat ist bekannt für seine historischen Häuser im osmanischen Stil. Die Fassaden der Häuser sind in Nordost- und Nordrichtung in Richtung Schwarzesmeer. Es ist ein einzigartiger Ort mit seinen Straßen, Straßenmauern, Blumen und Brunnen. Als Baumaterialien wurden Stein, Holz und Fliesen verwendet. In der Regel sind die Erdgeschosse der Häuser aus Mauerwerk und die Obergeschosse in Fachwerk-Bagdadi-Technik ausgeführt. Alaturka-Ziegel zeichnen sich als Dachmaterial aus.

.

Gefallen dir meine Beiträge? Bitte unterstütze mich und spendiere mir einen Kaffee:

Über Sultanahmet

Hallo und Merhaba, ich bin ein begeisterter Istanbul Fan. Daher bin ich fast jedes Jahr vor Ort in Istanbul. Dort besuche ich meine Freunde und auch meine absolute Lieblingsstadt Istanbul. Sollten euch meine Artikel gefallen oder falls ihr noch fragen könnt ihr mich gerne kontaktieren. Ich freue mich wenn ich helfen kann! :)

Siehe auch

Corona-Impfstoff-Kanidat BNT162. Uğur Şahin und Dr. Özlem Türeci und Team scheinen die Nase vorn zu haben

BioNTechs und Pfizers Corona-Impfstoff erhält Notfallzulassung in den USA und Mexiko.

Corona-Impfstoff-Kanidat BNT162. Uğur Şahin und Dr. Özlem Türeci und Team scheinen die Nase vorn zu …

Corona-Impfstoff-Kanidat BNT162. Uğur Şahin und Dr. Özlem Türeci und Team scheinen die Nase vorn zu haben

Biontechs und Pfizers Corona-Impfstoff ist gut verträglich. Zulassungsantrag ist gestellt.

Corona-Impfstoff-Kanidat BNT162. Uğur Şahin und Dr. Özlem Türeci und Team scheinen die Nase vorn zu …

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.