Deutscher Brunnen in Sultanahmet

Der Deutsche Brunnen
Der Deutsche Brunnen
Deutscher Brunnen in Sultanahmet

Der Deutsche Brunnen, türkisch Alman Cesmesi, ist ein im neobyzan- tinischem Stil erbautem, Pavillon ähnlichen Brunnenbau am heutigen Sultanahmet Platz. Sie ist gegenüber des Mausoleum von Sultan Ahmet I . Der Brunnen wurde im Jahre 1900, im Andenken an den Besuch des deutschen Kaisers Wilhelm II. in Istanbul,  im Jahre 1898 errichtet. Dieser Brunnen war ein Geschenk des Deutschen Kaisers  an den türkischen Sultan. Es erinnert an den zweiten Staatsbesuch Wilhelms im Osmanischen Reich.  Der Brunnen wurde in Deutschland angefertigt und teilweise nach Istanbul verschickt. Die Architekten waren Spitta, Schoele, Carlitzik sowie Joseph Anthony. Der Brunnen ist zusammengesetzt aus einer Kuppel, dessen Innenseite mit goldenen Mosaiken und Acht Medaillons versehen ist. Auf den Medaillons ist das Monogramm von Kaiser Wilhelm und die Tugra, also die Unterschrift von Sultan Abdülhamid II. erkennbar. Für die Stabilitätät des Brunnenbaus sorgen acht Marmorsäulen. Auf einer Seite fährt ein Podest mit acht Stufen hinauf und die restlichen sieben Seiten sind mit Wasserspendern aus Messing versehen.

Eröffnung am Geburtstag des Deutschen Kaisers

Sultanahmet Platz: deutscher Brunnen
Sultanahmet Platz: deutscher Brunnen

Der Brunnen wurde offiziell am 29. Januar 1901 am Geburtstag von Kaiser Wilhelm II.  eröffnet und diente lange Jahre als Wasserspender für die Bürger Istanbuls. Auf einer Bronzetafel, die am Brunnen angebracht ist, ist folgende Innschrift eingraviert: Wilhelm II., der Deutsche Kaiser stiftete diesen Brunnen in Dankbarer Erinnerung an seinen Besuch bei seiner Majestätät dem Kaiser der Osmanen Abdülhamid II.  im Herbst des Jahres 1889. Eine osmanische Inschrift in acht Versen berichtet von der Errichtung des Brunnens im Andenken an den Besuch desdeutschen Kaisers. Die Beziehungen zwischen dem Osmanischen Reich und dem Deutschen Kaiserreich waren auf dem Höhepunkt. Beim Ersten Staatsbesuch im Jahre 1889 erreichte Wilhelm den Verkauf von deutschem Kriegsmaterial an das Osmanische Reich. Der zweite war jedoch wichtiger. Im Jahre 1889 wurden die Ersten Verträge für das Mammutprojekt die Bagdad Bahn unterzeichnet. Demnach bekamen deutsche Firmen den Zuschlag für den Bau von Bahnofen und verlegen der Eisenbahnschienen. Im Zuge dessen wurde auf der asiatischen Seite der Haydarpasa Bahnhof errichtet.

Heute

Heute ist der Brunnen ein zentraler Treffpunkt für Reisegruppen und ein beliebtes Objekt der Fotografie. Besonders der Bau von Brunnen in der Türkei waren und sind immer noch eine Geste mit besonders hoher Symbolik. Fährt man heute durch die Türkei findet man immer Brunnen mit einer Inschrift des Stifters und islamischen Gebetszeichen.

Über Sultanahmet

Hallo und Merhaba, ich bin ein begeisterter Istanbul Fan. Daher bin ich fast jedes Jahr vor Ort in Istanbul. Dort besuche ich meine Freunde und auch meine absolute Lieblingsstadt Istanbul. Sollten euch meine Artikel gefallen oder falls ihr noch fragen könnt ihr mich gerne kontaktieren. Ich freue mich wenn ich helfen kann! :)

Siehe auch

Tünel Istanbul – die zweitälteste U-Bahn und älteste noch bestehende Standseilbahn

Die Standseilbahn „Tünel“ aus dem Jahre 1875 in Istanbul, die auch heute noch zwischen Galata …

Bosporus Tour

Der Bosporus heißt auf Türkisch Bogaz, (Bedeutung auf Türkisch „der Hals“) und ist die Pulsschlagader …

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.