Home / Sehenswürdigkeiten / Museen & Parks / Museum für türkische und Islamische Kunst

Museum für türkische und Islamische Kunst

Museum für türkische und islamische Kunst
Museum für türkische und islamische Kunst
Museum für türkische und islamische Kunst

Das Museum für türkische und islamische Kunst (Türk ve İslâm Eserleri Müzesi, İbrahim Paşa Sarayı) beherbergt eine große Sammlung islamischer Kunst aus allen Regionen und seit Anbeginn der Islam bis zum 20 Jahrhundert. Zu den wichtigsten Sammlungen gehört die Teppich Sammlung, mit ca. 1700 Teppichen. Des Weiteren auch osmanische Kalligrafien, Ebrukunst, Handschriften, Steinarbeiten, Holzschnittkunst, Metallarbeiten, Säulen, Koranständer, Möbel bis hin zur Keramikkunst. Die Ausstellungsstücke stammen aus den Dynastien der Umayyaden, Abbasiden, Tuluniden, Fatimiden, Ayyubiden, Mamluken, Mongolen, Turkmenen, Timuriden, Safawiden, Kadscharen, Seldschuken, anatolischen Beyliks und den Osmanen.

Türkische und Islamische Kunst: Ibrahim Pasa, Großwesir des Osmanischen Reiches

Das Museum befindet sich direkt am Sultanahmet Platz am Hippodrom im Ibrahim Pasa Palast. Der Ibrahim Pasa Palast wurde 1536 unter Sultan Süleyman I. dem Prächtigen erbaut. Er erinnert an einen der großartigsten Großwesire, quasi Ministerpräsidenten, des Osmanischen Reiches. Hier lebte und arbeitete Ibrahim Pasa. Er wurde 1493 in Parga, heutiges Griechenland geboren. Später durfte er in die Enderun Schule. Ibrahim Pasa war sehr gebildet, sprach mehrere Sprachen und war ein exzellenter Diplomat. Sein Lebenswerk ist das Bündnis des Osmanischen Reiches mit Frankreich gegen die Habsburger. Er war neben Staatsmann die rechte Hand und der beste Freund von Suleiman. Am15 März 1536 wurde Ibrahim Pasa im Topkapi Palast erdrosselt. Hürrem Sultan, Roxelana – die Ehefrau von Sultan Suleiman – war die treibende Kraft hinter der Intrige die zur Exekution von Ibrahim Pasa führte. Großwesir Ibraim Pasa favorisierte, wie die Janitscharen und die osmanische Bevölkerung, als Thronfolger den intelligenten Mustafa, Sohn Mahidevrans. Roxelana wollte aber unbedingt zur Sultansmutter werden. Ihr waren alle Mittel lieb um ihren eigenen Sohn Selim II. als Thronfolger durchzusetzen. Später ließ Sie auch Mustafa erdrosseln. Mahidevran wurde aus dem Topkapi Palast entlassen. Die Morde stichelte Roxelana an, die Aufträge zur Ermordung von Ibrahim Pasa und seinem Sohn Mustafa erteilte Sultan Süleyman höchstpersönlich. Roxelana wurde aber nie zur Sultansmutter, da sie vorzeitig 1558 starb. Selim bestieg den Thron im Jahre 1566. Er kümmerte sich nicht viel um das Reich, sondern um teure Feste. Wegen seiner Neigung zum Alkohol trug er den Beinahmen, Selim II. der Trunkenbold. Am 15. Dezember 1574 starb Sultan Selim im Vollrausch als er im Hamam ausrutschte und seinen Kopf gegen den Göbektasi stieß.

  • Öffnungszeiten: jeden Tag geöffnet –  Eintritt: 20 Tl
  • April – Oktober 9 – 19 Uhr
  • November – März 9 – 17 Uhr  
  • Sultanahmet Mh.,Meydanı Sok. No:46,34122 İstanbul,Türkei

Über Sultanahmet

Hallo und Merhaba, ich bin ein begeisterter Istanbul Fan. Daher bin ich fast jedes Jahr vor Ort in Istanbul. Dort besuche ich meine Freunde und auch meine absolute Lieblingsstadt Istanbul. Sollten euch meine Artikel gefallen oder falls ihr noch fragen könnt ihr mich gerne kontaktieren. Ich freue mich wenn ich helfen kann! :)

Siehe auch

Bosporus Tour

Der Bosporus heißt auf Türkisch Bogaz, (Bedeutung auf Türkisch „der Hals“) und ist die Pulsschlagader …

Prinzeninseln

 (Büyükada, Heybeliada, Burgazada, Kınalıada ve Sedefadası) Wenn sie dem Stress der Großstadt Istanbul für einen …

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .