Home / Aktuelle Nachrichten / Köttbular / Köfte / Cevapcici: schwedisch oder türkisch?

Köttbular / Köfte / Cevapcici: schwedisch oder türkisch?

Köttbular türkisch oder schwedisch?
Köttbular türkisch oder schwedisch?

Köttbular: schwedisch oder türkisch?

Das Möbelhaus IKEA kennt so wirklich jeder auf der Welt. Möbel anschauen ist manchmal anstrengend und macht hungrig. Warum nicht nach der Ausbeute eine Kleinigkeit essen und sich für den Aufbau stärken? Wie wäre es mit Köttbular – kleine, saftige Fleischbällchen mit einer Stärkebeilage und Salat? Lecker!

Schweden: IKEA, Volvo, Köttbular

Wenn man Schweden hört, denkt man zuerst an IKEA, Volvo, die Köttbular und die Nordlichter. Köttbular sieht aber dem türkischen Köfte verblüffend ähnlich aus. Auch die Namen ähneln sich. Kann es sein, dass Kötbullar gar nicht schwedisch, sondern türkisch ist? Es stimmt Köttbular ist tatsächlich türkisch, das bestätigte auch endgültig die schwedische Regierung (sweden.se) mit einem Twit auf Twitter am 28.April 2018

„Swedish meatballs are actually based on a recipe King Charles XII brought home from Turkey in the early 18th century. Let’s stick to the facts!“  ~ Twit auf Twitter am 28.April 2018

Übersetzt heißt das: „Schwedische Fleischbällchen basieren auf einem Rezept, welches König Karl XII. Anfang des 18. Jahrhunderts aus dem damaligen Osmanischen Reich, heute Türkei, mitgebracht hat. Bleiben wir bei den Fakten!“, heißt es in dem Tweet. Siehe hier Orginal Twet: https://twitter.com/swedense/status/990223361648275456/photo/1

Karl XII. von David von Krafft, 1700

Zur Geschichte der Köttbular / Köfte

Im Zuge des Großen-Nordischen Krieges im Jahre 1700 erklärte Schweden unteranderem auch Russland den Krieg. Nach einigen Erfolgen und Aufstiegen erfolgte durch eine schmerzhafte Niederlage im Jahre 1709 gegen die Russen der Abstieg. Der schwedische König Karl XII lebte fortan im Exil im Osmanischen Reich (1709-1714). Hier nannte man ihn Demirbaş Şarl (Eisenkopf Karl). Hier wirbte er für einen Krieg zwischen den Osmanen und Russen. In den fünf Jahren Exil, lernte er auch viel über die türkische Kultur und Küche kennen. Er aß das erstemal Reis und Köfte. 1714 hatte Sultan Ahmet III. die Nase voll von dem Gast, der immer noch einen Krieg heraufbeschwören wollte. Er musste zurück nach Schweden. So nahm Karl ein paar osmanische Köche und Kaffee mit in seine Heimat. Die Köche waren spezialisiert auf Dolma, Sarma und Köfte. So oder so ähnlich soll die Köttbular seinen Weg nach Schweden gefunden haben. Köttbular ist also neben Tulpen, Joghurt, Cevapcici und die Ottomane ein türkische Erfindung. Problem: die türken ließen früher nichts patentieren.

Köttbullar in den verschiedensten Variationen

Heute gibt es Köttbular in verschiedenen Variationen.  Köttbullar werden wie Frikadellen zubereitet: fein zerkleinertem Hackfleisch, Ei, Paniermehl und Zwiebeln. Das Paniermehl wird dabei in Milch oder Sahne eingeweicht, die feingehackten Zwiebeln werden vor dem Einarbeiten angedünstet. Gewürzt werden sie mit Salz, Pfeffer und etwas Piment, eventuell auch etwas Ingwerpulver. Nachdem die Bällchen in Butter gebraten wurden, kann aus dem Bratensatz eine Sauce hergestellt werden. In Schweden und Finnland werden Köttbullar auch aus Elchfleisch zubereitet. Als kaltes Brotgericht werden sie bei der schwedischen Smörgås-Variation Köttbullesmörgås meist zusammen mit Rote-Bete-Salat gereicht (schwedisch: „Köttbullesmörgås med rödbetssallad“).

Über Sultanahmet

Hallo und Merhaba, ich bin ein begeisterter Istanbul Fan. Daher bin ich fast jedes Jahr vor Ort in Istanbul. Dort besuche ich meine Freunde und auch meine absolute Lieblingsstadt Istanbul. Sollten euch meine Artikel gefallen oder falls ihr noch fragen könnt ihr mich gerne kontaktieren. Ich freue mich wenn ich helfen kann! :)

Siehe auch

Istanbul ´s neue Gärten: Millet Bahçeleri

Istanbul ´s neue Gärten: Millet Bahçeleri Eine neue Prunkbaut, ein neues Hochhaus nach der anderen. …

Istanbul Flughafen = Größter Flughafen der Welt 29.10.2018 eröffnet

Istanbul Flughafen = Größter Flughafen der Welt wird heute offiziell eröffnet (29.10.2018) +++ News Ticker …

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.